2024-03-14T08:15:38+01:00

Abenteuer am Bienenstand

Angebot für Kindergartengruppen oder Schulklassen

Biene Liene erzählt Kindern von 4 bis 11 Jahre “Sachgeschichten im Bienengartentheater” und vermittelt somit schon den Kleinsten praktisches Lebenswissen in kindgerechten Geschichten. Hierbei stellen wir den Erzieherinnen und Erziehern frei, welche der drei Themen Biene Liene den Kindern vortragen darf. Im Anschluss beginnen unsere Entdeckertouren Bezug nehmend zur Themenauswahl. Hier vermitteln wir spielerisch Wissen und verknüpfen nachhaltig Gelerntes mit Erlebtem.(Bezug zu Sprachförderung für Kindergarten oder Grundschule sowie Wissensvermittlung für den Sachunterricht von Klasse 1 bis 4)

Angebotsbeschreibung zum Download: Jetzt herunterladen
Angebotsdauer: ca. 90 – 120 Minuten
Teilnehmerzahl: 1 Kindergartengruppe oder Schulklasse

Bens Mutter hat ein spannendes Hobby: Sie ist Imkerin. Als Ben und Amir einmal im Frühjahr bei den Bienenstöcken vorbeischauen, zeigt sie den beiden eine Wabe, auf der die Bienen schon Zellen aus Wachs gebaut haben. Später im Frühling bringen Ben und Amir die Bienenvölker zu einer Obstwiese. Denn da sollen die Honigbienen Nektar und Pollen sammeln und dabei die Obstblüten bestäuben. In den Ferien hilft Ben bei der Honigernte. Und als es im Herbst dann schon früh dunkel wird, basteln Ben und Amir duftende Bienenwachskerzen und lassen sich leckere Honigbrote schmecken.
Sophie besucht gerne Tante Monikas Garten. Im Gegensatz zu den Nachbargärten ist er wild, bunt und verwunschen. Auffällig, wie viele Bienen und Schmetterlingen es hier gibt! Warum ist das so? In kurzen Erzähleinheiten erfahren sie, warum Insekten blühende Blumen und Bäume brauchen und was wir alle dafür tun können, dass sich Wildbienen, Honigbienen & Co in unseren Gärten wohl fühlen.

Warum verbringen Igel den Winter zu einer Kugel zusammengerollt in einem Blätterhaufen? Werden Igel schon mit Stacheln geboren? Was fressen Igel? Biene Liene nimmt Kinder mit ihrem Kamishibai Bildkarten-Set »Wie lebt der Igel?« mit auf eine Reise durch das Igeljahr: Vom Erwachen aus dem Winterschlaf im Frühling über die Aufzucht der Jungen im Sommer bis zum Winterspeck anfressen im Herbst.

Während einer kurzen Pause nach den Geschichten lädt unser Naturbienengarten zum Verweilen ein. Hier können die Kindergruppen einen Snack aus Wiesenkräuterquark oder Honig auf frischem Brot alternativ das eigene Lunchpaket genießen. Im Anschluss beginnen unsere Entdeckertouren Bezug nehmend zur Themenauswahl. Hier vermitteln wir spielerisch Wissen und verknüpfen nachhaltig Gelerntes mit Erlebtem.

Zum Thema „Von fleißigen Bienen…“ wird die Gruppe geteilt. Ein Teil darf auf der Wiese mit dem Insektenstaubsauger sich mit den kleinen Tieren in unserem Garten beschäftigen, während die andere Gruppe sich einmal anziehen wie ein Imker oder Imkerin darf und schauen, wie Bienen wohnen.

Zum Thema „Wie wir Schmetterling…“ schauen wir uns gemeinsam mit den Kindern unsere verschiedenen Infotafeln über Wildbienen sowie unsere im Garten verteilten Insektenhotels an. Gern kann auch für die Kindergartengruppe oder die Schulklasse ein Insektenhotel hergestellt werden.

Zum Thema „Wie lebt der Igel?“ gehen wir mit den Kindern auf Spurensuchen in unserem Garten. Hier können unsere zwei Igelbehausungen näher betrachtet werden und wir schauen in unserem Käferkeller und auf der Wiese nach, was für Lieblingsspeisen sich für die Igel darin verstecken.
Angepasst auf die Bedürfnisse der Kinder werden die Besuche entsprechend an die Zeit angepasst.

Räumliche Anforderungen:
Das Angebot ist ein Ausflug. Das Grundstück im Pirnaer Bienengarten lädt für Kinder zum Verweilen ein.

Materialanforderungen / Kleidung:
Festes Schuhwerk, lange Hosen und eine Jacke sind erforderlich für jene, welche direkt an den Bienen arbeiten möchten.

2024-03-12T11:28:23+01:00

Abenteuer am Bienenstand

120 Minuten I Geschichtliches Wissen aus der Imkerei

Im Internet findet man oftmals eindrucksvolle Zahlen und Vergleiche, um Bienenfleiß zu belegen wie: Für ein Glas Honig (500 Gramm) fliegen Bienen eine Strecke von 120.000 Kilometer. So etwas kennt jeder! Manch einer weiß kaum, dass die Bienen schon 3380 vor Christus von Menschen gepflegt wurden, diese in einer Klotzbeute wohnten und ein Imker früher Zeidler genannt wurde.

Angebotsdauer: ca. 90 – 120 Minuten

Angebot Beschreibung:

Bei unseren Angeboten wir nehmen Sie mit auf eine informative Zeitreise von der Antike bis zur heutigen Zeit der Imkerei. Erfahren Sie, wie Bienen früher und heute gehalten werden. Im Bienengarten können Sie eine „Antike“ und „Moderne“ Bienenbehausungen besichtigen, in welchen unsere Bienen leben.

Recht interessante Dinge haben wir auch für die kleinsten Besucher vorbereitet. Neben den lustigen Informationen, dass Bienen bis 3 zählen, sich Gesichter merken, und sogar Schweißfüße besitzen, haben die Kinder die Möglichkeit, einmal wie eine Biene zu „sehen“ , sich in einem Imkeranzug fotografieren zu lassen oder uns Imkern bei der Arbeit zu helfen. Eine kleine Kostprobe unserer Honigernte bieten wir selbstverständlich für Groß und Klein an. Das darf bei keiner Führung fehlen.

Hinweis: Noch haben wir keine eigene Hausnummer! Damit Sie sich besser orientieren können haben wir temporär die Äußere Kohlbergstraße 7 angegeben. Unser Bienengarten befindet sich direkt daneben.

Räumliche Anforderungen:
Das Angebot ist ein Ausflug. Das Grundstück im Pirnaer Bienengarten lädt für Kinder zum Verweilen ein.

Materialanforderungen / Kleidung:
Festes Schuhwerk, lange Hosen und eine Jacke sind erforderlich für jene, welche direkt an den Bienen arbeiten möchten.

2023-12-29T18:26:27+01:00

Mit dem Ziel „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“ unterstützen wir mit unserem Pirnaer Bienengarten sowie unseren Partnern die Bedingungen für Nachhaltigkeit – lokal und regional. Das Prinzip “niemanden zurückzulassen” (“leave no one behind”, LNOB) beschreibt die gemeinschaftliche Verantwortung, alle Menschen auf dem Weg zu nachhaltiger Entwicklung mitzunehmen.

2023-12-29T18:27:07+01:00

Die Synergie unserer Grundlagen der Ernährung, motorische Aktivität und Freundschaft bestimmt den respektvollen Umgang mit unserer Umgebung und Umwelt, mit uns selbst und mit unseren Mitmenschen, und genau das ist es, was wir wahrhaftig vermitteln wollen. Deshalb achten wir mit unserer kleinen Hobby-Imkerei nicht nur auf die Qualität unserer Produkte, sondern die Einbeziehung unserer Kunden und allen Interessierten durch eine gemeinsame Reise zur Wiederentdeckung der Bedeutung des Kontakts mit der Natur für unser Wohlbefinden.

2023-12-29T18:27:29+01:00

In Deutschland leisten neben den klassischen Schutzgebieten, deren Ausweisung den jeweiligen Bundesländern obliegt, die Flächen des Nationalen Naturerbes einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und Entwicklung der biologischen Vielfalt. Mit unserem Pirnaer Bienengarten tragen wir dazu bei, den Verlust der biologischen Vielfalt zu minimieren und bedrohte Arten zu schützen.

2023-12-29T18:28:15+01:00

Als Imker leisten wir in liebevoller Symbiose mit unseren Bienen einen Beitrag zur Erhaltung unserer Umwelt, in welcher die Biodiversität ein wesentlicher Bestandteil für die Erhaltung unseres Naturerbes mit all seiner Vielfalt an Ökosystemen und Biosphären ist. Diese sind unter anderem wichtige Pfeiler bei der Verhinderung des Klimawandels. Für den Anbau von Nutzpflanzen – und für den allgemeinen Erhalt der Flora – sind Bienen und andere Bestäuber unverzichtbar.

2023-12-29T18:28:34+01:00

Der Honig aus unseren Bienengärten und Standorten in Pirna ist ein unverfälschtes, schonend abgefülltes Produkt direkt aus unserer Natur mit über 180 Inhaltsstoffen. Aufgrund der schonenden Bearbeitung bleiben seine wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. Durch unsere regionale heimische Produktion sind die Wege unseres Honigs von der Blüte bis zum Verbraucher kurz. Somit wird unsere Umwelt nicht durch lange Transportwege belastet.

2023-12-29T18:28:52+01:00

Die dauerhaften Standorte unserer Völker befinden sich in der Stadt Pirna. Nur so wird die Bestäubungsleistung dort erbracht, wo sie auch gebraucht wird – in unserer Nachbarschaft, in unserer Region. Somit tragen nicht nur unsere „Honig- Sammlerinnen“ für den Erhalt der Umwelt und der Biodiversität bei, sondern auch wir und hinterlassen dadurch einen ökologisch nachhaltigen Fußabdruck, welches die Flora und Fauna der Stadt Pirna fördert.

2023-12-29T18:29:12+01:00

Alle Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Ethnizität, Herkunft, Religion oder sonstigen Unterschieden sollen gleiche Chancen haben, zur Selbstbestimmung befähigt und ihre soziale Inklusion gefördert werden.

2023-12-29T18:29:32+01:00

Das Ziel ist es, gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus unterschiedlichen Nationalitäten Berührungspunkte zu Bienen zu finden, ihnen zu begegnen, ihre Eigenarten und Bedürfnisse zu entdecken. So schaffen wir gemeinsam die Grundlagen für einen achtsamen Umgang mit Tieren und ein verantwortliches Verhalten in unserem eigenen Umfeld wie Kita später für die Grundschule und letztendlich als Verbraucher, welcher auch das Tierwohl im Blick hat. Nachhaltige Bildung für nachhaltig ökologische regionale Entwicklung.

2023-12-29T18:29:56+01:00

Wir tragen mit unserer Aufklärung der Allgemeinheit über die Bedeutung der Bienenhaltung, Bienenzucht sowie der Gesundheitsförderung durch die Bienenerzeugnisse. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Förderung der gesunden Lebensweise.

2023-12-29T18:30:13+01:00

Den Hunger beenden können wir nicht! Jedoch unterstützen wir einmal im Jahr verschiedene Hilfsorganisationen mit einer Naturalspende aus unserer Imkerei, welche den Obdachlosen über die schwerste Zeit des Jahres helfen.

2024-01-28T18:24:24+01:00

Abenteuer am Bienenstand

120 Minuten I Lehrplanverbindung Sachunterricht

Der Mensch lebt seit über 10.000 Jahren mit Tieren zusammen. Mit unseren Haustieren leben wir meist unter einem Dach, denn sie bereichern unser Leben Gefährten als Freunde. Hingegen dienen uns Nutztiere als Nahrung für Konsumgüter mit ihrer Arbeitskraft. Aus unserem Alltag sind die Produkte von Bienen, Schafen, Rindern und Co. nicht mehr wegzudenken. Mit solchen Tieren selbst haben die meisten Kinder nur wenige bis keine Berührungspunkte. Unser Angebot Abenteuer am Bienenstand vermittelt die grundlegenden Aspekte der Biologie der Honigbiene. Die zentralen Themen sind der Aufbau des Honigbienenvolkes, seine Bedeutung und Haltung sowie die Lebensweise. Im Mittelpunkt des Angebotes steht erlebnisorientiertes Lernen. Durch eigenes Beobachten, Entdecken, praktisches Erfahren mach der Biologieunterricht noch mehr Spaß.

Angebotsdauer: ca. 90 – 120 Minuten
Teilnehmerzahl: 1 Schulklasse

Angebot Beschreibung:

Das Ziel ist es, gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus unterschiedlichen Nationalitäten Berührungspunkte zu Bienen zu finden, ihnen zu begegnen, ihre Eigenarten und Bedürfnisse zu entdecken. So schaffen wir gemeinsam die Grundlagen für einen achtsamen Umgang mit Tieren und ein verantwortliches Verhalten in unserem eigenen Umfeld wie Kita später für die Grundschule und letztendlich als Verbraucher, welcher auch das Tierwohl im Blick hat. Nachhaltige Bildung für nachhaltig ökologische regionale Entwicklung.

An unserer 1 Station erläutern wir anhand von Bildtafeln den Aufbau eines Bienenstockes und stellen dessen Bewohner mit deren Aufgaben vor. Des Weiteren erläutern wir anhand dieser Tafeln u.a. auch einiges über die Bestäubungsleistungen der Honigbiene, den Herausforderungen für die Bienen in Ihren Jahreskreislauf und was wertvolles aus einen Bienenvolk entsteht.

An der 2 Station* wird ein Bienenstock mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam geöffnet und Saisontypische Arbeiten eines Imkers erläutert. Dieses spannende Erlebnis kann gerne auch fotografisch festgehalten werden.

Während wir mit max. 5 Schülerinnen oder Schüler an den Bienen arbeiten, haben die anderen Besucher die Möglichkeit, mehr über die Wildbienen zu erfahren. Hierzu sind im Gelände des Natur- Bienen und Imkerlehrpfades 4 Informationstafeln über Wildbienen und dessen Lebensräume incl. Beispiele von Nisthilfen verteilt.

*Hinweis:
Unser Pirnaer Bienengarten kann gern auch auf eigene “Faust” erkundet werden. Hierfür stellen wir auf dieser Webseite unsere digitalen Stationskarten bereit, welche Sie bequem über Ihr Smartphone aufrufen können. Gern stellen wir auch ein Tablet dazu bereit. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, das es ohne Führung verboten ist, eigenständig einen Bienenstock zu öffnen.

Auf Wunsch wird am Ende des Besuches im Naturbienengarten, ein Wissenstest bezugnehmend zum Thema mit 15 Fragen ausgeteilt, welcher dann gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ausgewertet wird.

Räumliche Anforderungen:
Das Angebot ist ein Ausflug. Das Grundstück im Pirnaer Bienengarten lädt für Kinder zum Verweilen ein.

Materialanforderungen / Kleidung:
Festes Schuhwerk, lange Hosen und eine Jacke sind erforderlich für jene, welche direkt an den Bienen arbeiten möchten.

2024-01-28T18:25:13+01:00

90 Minuten I Führung durch den Bienengarten

Die Imkerei als Hobby oder als Vollerwerbsberuf ist immer abwechslungsreich und vielfältig. Imkerei ist eine sehr naturverbundene Tätigkeit. Die Honigbiene ist ein Nutztier, aber sicher kein Haustier. Auch unter der imkerlichen Betreuung lebt sie in und von der Natur. Das Imker-Jahr mit seinen unterschiedlichen Aufgaben folgt dabei dem Bienen-Jahr und beide sind natürlich eng an die Jahrzeiten gebunden. Der Imker oder die Imkerin muss das Umfeld, in dem die eigenen Biene leben, kennen. Welche Tracht blüht zur Zeit? Welchem Wetter müssen die Bienen aktuell trotzen? Ist es zu kalt? Oder zu trocken?

Angebotsdauer: ca. 60 – 90 Minuten
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Angebot Beschreibung:
Bei diesen Angebot “Führung durch den Imkergarten” nehmen wir Sie mit in die faszinierende Welt der Honig- und Wildbienen sowie anderen nützlichen Tieren und Insekten. Sie erfahren unter anderem, welche Bedeutung die Tiere und Bienen für uns Menschen haben, inwiefern wir von ihrer Bestäubungsleistung profitieren und wo wir helfen können, damit es bald wieder mehr blühende Lebensräume für Wild- und Honigbienen gibt.

An unserer 1 Station erläutern wir Ihnen anhand von Bildtafeln den Aufbau eines Bienenstockes und stellen dessen Bewohner mit deren Aufgaben vor. Des Weiteren erfahren Sie an dieser u.a. auch einiges über die Bestäubungsleistungen der Honigbiene, den Herausforderungen für die Bienen in Ihren Jahreskreislauf und was wertvolles aus einen Bienenvolk entsteht.

An der 2 Station werden Sie anhand eines virtuellen Bienenvolkes über das Aussehen von Biene, Drohne, Königin, Brut und Honig geschult. Dieses virtuelle Volk ist ein umfassender fotografischen Führer zu den Rähmchen und den Bedingungen, die in der Regel in einem typischen Brutraum zu verschiedenen Zeitpunkten der Bienensaison zu finden sind. Einige der Bedingungen sind manchmal nicht innerhalb des gleichen Brutraums zur gleichen Zeit zu finden, zum Beispiel eierlegende Königin, Weiselzellen und sporadische Drohnenbrut.

An der 3 Station* wird ein Bienenstock mit Ihnen gemeinsam geöffnet und Saisontypische Arbeiten eines Imkers erläutert. Dieses spannende Erlebnis kann gerne auch fotografisch festgehalten werden.

Während wir mit max. 5 Personen an den Bienen arbeiten, haben die anderen Besucher die Möglichkeit, mehr über die Wildbienen zu erfahren. Hierzu sind im Gelände des Pirnaer Bienengarten Informationstafeln über Wildbienen und dessen Lebensräume incl. Beispiele von Nisthilfen verteilt.

Materialanforderungen / Kleidung:
Bitte festes Schuhwerk mitbringen. Auf “süße” Deo / Parfüm verzichten. Schutzanzüge werden zur Verfügung gestellt.

2024-02-08T12:05:10+01:00

Bildungs- & Bienenpatenschaft

Sie möchten sich gern für die Schaffung von Lebensräumen für Wildbienen, Bienen oder anderen Insekten und Tiere engagieren, Lebensräume für eine Artenvielfalt mitgestalten oder einen Beitrag zur nachhaltigen Bildung leisten? Haben aber nicht die Möglichkeit dazu? Wir unterstützen Sie dabei. Eine Möglichkeit, zu helfen, ist die Schaffung von Lebensraum – etwa auf dem Balkon oder im Garten. Hier können Bienenfreunde mit bienenfreundlichen Pflanzen ausreichend Nahrungsquellen schaffen und Nistplätze für die bedrohten Tiere anbieten. Eine weitere Möglichkeit ist die Übernahme einer Patenschaft. Durch regelmäßiger Informationen über unseren Social Media Channel bei Instagram erhalten Sie spannende und exklusive Einblicke in unsere Arbeit vor Ort. Der Pirnaer Bienengarten, welcher sich direkt in Pirna befindet, kann nach Terminabsprache mit uns besichtigt werden. So erleben Sie mit, was Sie mit Ihrer Patenschaft oder Spende bewegen und verändern können.

 

Bienenpatenschaft im Pirnaer Imkergarten

Patenschaft „Pirbienchen“ im Pirnaer Bienengarten

  • Bereits für 45 Euro im Jahr können Sie Patin oder Pate für ein Bienenvolk werden.

  • Mit einer Patenschaft für Bienen leisten Sie einen aktiven Beitrag für die Wild- und Honigbienen, unsere Umwelt und hinterlassen Ihren persönlichen nachhaltig ökologischen Fußabdruck.

  • Weiterhin bekommen Sie für Ihre Patenschaft von Ihrem Volk pro Jahr 3 Gläser feinsten Honig zu je 250 Gramm.

  • Zu Beginn einer Patenschaft erhalten Sie oder der Pate von uns per Mail eine personalisierte Urkunde über die Bienenpatenschaft.

  • Die Patenschaft für die Bienen endet automatisch nach dem angegebenen Zeitraum, eine Verlängerung ist natürlich jederzeit möglich.

  • Natürlich besteht für Sie auch die Möglichkeit, bei uns an den Bienenstand im Pirnaer Imkergarten nach vorheriger Terminabsprache vorbei zu kommen.

Schulimkerei

Bildungs- Patenschaft „Pirbees“ im Pirnaer Bienengarten

Naturerfahrungen sind sehr wertvoll für Kinder und Jugendliche. Sie fördern die Persönlichkeitsentwicklung und ein Wertebewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit unserer natürlichen Umwelt. Uns liegt Bildung für nachhaltige Entwicklung besonders am Herzen. Deshalb bieten wir in unseren Bienengarten für Kitas und Schulen verschiedene Workshops an. Da wir jedoch kein Verein Verein sind, bleiben uns Förderungen untersagt. Mit Ihrer Unterstützung* ermöglichen Sie den Kinder und Jugendlichen einen kostenlosen Workshop im Pirnaer Bienengarten für:

  • eine Schulklasse oder Kita-Gruppe

  • inkl. altersgerechten Bildungsmaterial

  • inkl. gemeinsamer Honigverkostung.

  • Die Bienenpatenschaft in wahlweiser Höhe von 30,00€ / 60,00€ oder 90,00€ endet automatisch nach einem Jahr, eine Verlängerung ist natürlich jederzeit möglich.

Wie werde ich Bildungspate? Beim Kauf unseres “ThankYou for..” Honigs übernehmen Sie automatisch eine Bildungspatenschaft. Die Einnahmen werden zu 100% für die Material und Verköstigungskosten der Kinder verwendet.

Rund um Ihre Patenschaft

Wenn über Bienen gesprochen wird, denken die meisten Menschen an die Honigbiene. Doch sie ist nur eine von vielen Bienenarten. In Deutschland sind rund 565 Arten zu finden. Leider sind mehr als die Hälfte davon durch Lebensraumverlust bedroht! Gerade Hummeln und viele Arten von Wildbienen sind inzwischen stark im Rückgang begriffen, aber auch viele andere der faszinierenden Arten! Kaum jemand kennt sie. Kein Wunder also, dass viele sie nicht vermissen, obwohl der schleichende Rückgang immer schneller voranschreitet.

Mit Ihrer Patenschaft unterstützen Sie nicht nur ein Bienenvolk, sondern helfen anderen dabei, Zusammenhänge zu verstehen, Fähigkeiten und Stärken zu vertiefen und mit Verantwortung handeln zu lernen, also nachhaltige Bildung für nachhaltige Entwicklung. Somit tragen Sie des Weitern dazu bei das Bewusstsein für Umwelt und Natur sensibilisieren.

Mit Ihrer Partner- oder Patenschaft setzen wir uns in folgenden Bereichen ein: (a) Aufbau Pflege und Erhalt von unseren Natur- Bienen und Imkerlehrpfad, (b) Pflanzaktionen von heimischen, nektar- und pollenreichen Pflanzen, (c) Aufstellen von Nisthilfen, (d) nachhaltige ökologische Bildungsangebote für Kita, Schulen (e) Förderung des Imkernachwuchses: Gewinnung von Nachwuchsimkern für die sinnvolle Freizeitbetätigung aller Altersgruppen.
(f) Pflege und Erhaltung des kulturellen Erbes der Imkerei.

Grundsätzlich ist gilt die Patenschaft für ein Jahr, diese endet danach automatisch. Wir hoffen natürlich auf eine langfristige Unterstützung, da alle unsere Projekte viele Jahre von uns betreut werden und wir die Aktivitäten vor Ort stabil und im Voraus planen möchten. Die größte Freude haben Sie, wenn Sie uns als Partner oder Pate längerfristig begleiten. So bekommen Sie direkt mit, was Sie mit Ihrer Unterstützung bewirken.

Da bei der Bildungs- oder Bienenpatenschaft eine Gegenleistung in Form des Patenhonigs erfolgt, dürfen wir aus steuerrechtlichen Gründen über den Grundbeitrag keine Spendenbescheinigung ausstellen.

Nach oben